„Endlich habe ich eine BU,
die mich normal angenommen hat!”
– Susann W. über die Beratung zur Berufsunfähigkeits-Versicherung

Ihr Schutz vor Leistungs­ablehnung
der Versicherer

Ohne Einschränkungen den bestmöglichen Versicherungsschutz

Trotz eventuell bestehender Vorerkrankungen helfen wir Ihnen, Ausschlüsse im Leistungsfall zu vermeiden oder so gering wie möglich zu halten. Wir ersparen Ihnen dabei unnötige Anträge oder Antragsablehnungen. Nutzen Sie also vor dem Abschluß einer persönlichen Versicherung unseren Service „Überprüfung Gesundheitszustand“.

bestmöglichen Versicherungsschutz

Unser bewährter Ablauf

In nur 5 Schritten zu Ihrer optimalen Absicherung

Korrekte Beantwortung der Gesundheitsfragen

Wir unterstützen Sie fachlich beim Ausfüllen der Gesundheitsfrage­bögen.

pfeil-gruen-unten.png
Die richtige Berufsgruppen­findung

Wir helfen bei der Eingliederung in die günstigste Berufsgruppe mittels Tätigkeitsfrage­bogen.

pfeil-gruen-unten.png
Hilfe bei der Anforderung Ihrer Patientenakte

Wir verfassen in Ihrem Auftrag Arztanschreiben.

pfeil-gruen-unten.png
Umfassende Ausschreibung

Wir gewährleisten eine umfassende Ausschreibung an ausgewählte Versicherungen. Anonyme Voranfragen garantieren Ergebnisse ohne Eintragung in das Hinweis- und Informationssystem der Versicherungs­wirtschaft. (Vergleichbar mit der Schufa-Datei)

pfeil-gruen-unten.png
Auswertung nach medizinischen Grundlagen

Versicherungsvergleich nach Ausschlussfaktoren. Check medizinischer Voraussetzungen und Leistungsumfang im Schadensfall. Wir werten die Ergebnisse nach Annahme, Versicherungsdauer und Berufsgruppe für Sie aus.

Ein Praxisbeispiel am Thema einer BU

Praxisbeispiel Berufsunfähigkeitsversicherung

Ein Kunde bat uns, ihm bei der Auswahl einer geeigneten Berufs­unfähigkeits­versicherung zu helfen.

Folgende Parameter haben wir gemeinsam als Grundlage für die Ausschreibungen festgehalten:

Kunde:
30 Jahre

Beruf:
Akademiker mit min. 75 % Bürotätigkeit

Kundenwunsch:
Abschluss Berufs­unfähigkeits­versicherung

Diagnose:
Fehlsichtigkeit -6 Dioptrien linkes Auge / -8 Dioptrien rechtes Auge

Der Ablauf

Bei unserer Beratung für eine optimale Absicherung, folgten wir unserem bewährten Ablauf:

Gesundheitsfragen

gemeinsames fach­gerechtes Ausfüllen des Gesundheitsfragebogen

Berufsgruppenfindung

gemeinsames fachgerechtes Ausfüllen des Tätigkeitsfragebogen

Patientenakte

auf eine Anforderung der Patientenakte wurde verzichtet

Ausschreibung

anonyme Ausschreibung an 20 LIEBLINGSMAKLER geprüfte Qualitätsversicherungen

Auswertung

gemeinsame Auswertung der Ergebnisse

Die Auswertung

Typische Antworten der Versicherungen

Versicherung A

Ergebnis: 12 % Zuschlag
Berufsgruppe: 1++

Versicherung B

Ergebnis: 8 € mtl. Zuschlag
Berufsgruppe: A+

Versicherung C

Ergebnis: Ausschluss Sehminderung beide Augen
Berufsgruppe: 2+

Versicherung C

Ergebnis: Ausschluss Sehminderung beide Augen
Berufsgruppe: 2+

Versicherung D

Ergebnis: Ausschluss Sehminderung rechtes Auge
Berufsgruppe: 1++

Versicherung D

Ergebnis: Ausschluss Sehminderung rechtes Auge
Berufsgruppe: 1++

Versicherung E

Ergebnis: Ausschluss Sehminderung rechtes Auge, aber Tumore und Unfälle werden mitversichert
Berufsgruppe: 1+

Versicherung F

Ergebnis: Normale Annahme
Berufsgruppe: 1+

Unsere Empfehlung!

Nach der Sichtung aller Angebote haben wir ihm die Versicherung F empfohlen. Diese Versicherung nahm ihn normal an, ganz ohne Zuschläge und Ausschlüsse.

Ein Praxisbeispiel am Thema einer privaten Krankenversicherung

Praxisbeispiel private Krankenversicherung

Ein Kundin bat uns, ihr bei der Auswahl einer geeigneten privaten Krankenversicherung zu helfen.

Folgende Parameter haben wir gemeinsam als Grundlage für die Ausschreibungen festgehalten:

Kundin:
32 Jahre

Beruf:
Akademikerin

Kundenwunsch:
Abschluss Private Krankenversicherung

Diagnose:
Blockierung Wirbelsäule (HWS)

Die Schrittabfolge

Bei unserer Beratung für eine optimale Absicherung, folgten wir unserem bewährten Ablauf:

Gesundheitsfragen

gemeinsames fach­gerechtes Ausfüllen des Gesundheitsfragebogen

Berufsgruppenfindung

gemeinsames fachgerechtes Ausfüllen des Tätigkeitsfragebogen

Patientenakte

Patientenakte wird zusätzlich angefordert (Muster siehe Downloads)

Ausschreibung

anonyme Ausschreibung an 20 LIEBLINGSMAKLER geprüfte Qualitätsversicherungen

Auswertung

gemeinsame Auswertung der Ergebnisse

Die Auswertung

Typische Antworten der Versicherungen

Versicherung A

Ergebnis: Ablehnung

Versicherung B

Ergebnis: 38 € mtl. Zuschlag
Berufsgruppe: C

Versicherung C

Ergebnis: 22 % Zuschlag auf Tarifbeitrag

Versicherung C

Ergebnis: 22 % Zuschlag auf Tarifbeitrag

Versicherung D

Ergebnis: Rückstellung für 2 Jahre
Berufsgruppe: 1++

Versicherung D

Ergebnis: Rückstellung für 2 Jahre
Berufsgruppe: 1++

Versicherung E

Ergebnis: Normale Annahme

Empfehlung!

Versicherung F

Ergebnis: Normale Annahme

Empfehlung!

Nach der Sichtung aller Angebote konnten wir die Versicherung E und F empfehlen. Beide Versicherungen boten eine Aufnahme ohne Einschränkungen. Unsere Kundin hat sich nach dieser Vorauswahl für die Versicherung E, mit den für sie attraktiveren Leistungen, entschieden.

Mehr Details zu dem Thema als Download

Die häufigsten Fragen unserer Kunden

Die Top 5 Fragen an uns LIEBLINGSMAKLER

Ja, Sie müssen alle Beschwerden, Störungen und Krankheiten wahrheitsgemäß angeben. Andernfalls gefährden Sie ihren Versicherungsschutz. Bagatellerkrankungen oder Befindlichkeitsstörungen müssen nicht zwingend angegeben werden. Wo allerdings eine Bagatellerkrankung endet und Beschwerden beginnen, sollte von einem Fachmann beurteilt werden. Denn nichts wäre ärgerlicher, als jahrelang Geld für eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder private Krankenversicherung zu zahlen und am Ende wegen ungenauer oder unzureichender Angaben keine Versicherungsleistungen zu erhalten.

Falls es sich um mehr als eine Befindlichkeitsstörung handelt, verletzen Sie die vorvertragliche Anzeigepflicht nach §19 VVG. Dies könnte folgende Rechtsfolgen nach sich ziehen: Rücktritt des Versicherers vom Vertrag, Anfechtung, Kündigung oder Vertragsanpassungsmöglichkeiten (Beitragszuschlag, Leistungsausschluss usw.). Welches Recht Anwendung findet, bestimmt sich danach, ob der Kunde (Bild: Robert)
vorsätzlich, grob fahrlässig, schuldlos oder arglistig gehandelt hat. Lassen Sie es bitte nicht dazu kommen. Nutzen Sie unsere Beratungsdienstleitung und erstellen Sie mit uns gemeinsam einen sicheren Antrag!

Die Versicherer legen für die Prüfung Ihrer Angebote sehr unterschiedliche Maßstäbe zugrunde. Man kann vorher nie verlässlich sagen, welche Versicherung einen zu welchen Bedingungen annimmt. Aus diesem Grund macht es aus unserer Sicht wenig Sinn, dem Kunden bereits im Vorfeld eine Gesellschaft schmackhaft zu machen, deren Konditionen noch nicht bekannt sind. Täte man dies, wäre die Folge möglicherweise Enttäuschung und Frust beim Kunden, wenn der Plan dann doch nicht aufgeht. Aus diesem Grunde raten wir dringend davon ab, auf eine entsprechende Voranfrage bei den Versicherern zu verzichten, denn möglicherweise entgehen Ihnen so die besten Angebote für Ihre individuellen Rahmenbedingungen.

Die Voranfrage bei den verschiedenen Versicherern ist mit einem nicht unerheblichen Aufwand für uns verbunden. Wir nehmen dafür eine Aufwandsentschädigung von 87 € (inkl. 19 % Steuer) pro Vertrag. Möchten Sie also eine Risiko-Lebensversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung prüfen lassen, investieren Sie zunächst zweimal 87 € brutto. Sollten Sie in Folge der Voranfrage und anschließenden Beratung einen Vertrag abschließen, entfällt die Gebühr, denn wir erhalten entweder eine Provision oder ein Honorar für unsere Dienstleistung.

Das wäre natürlich schade. Dennoch gibt es auch in diesem seltenen Fall Alternativprodukte, wie u.a. Unfallversicherungen, schwere Krankheiten Vorsorge, Existenzschutzpolice, Grundfähigkeitsversicherung usw. Außerdem haben wir als LIEBLINGSMAKLER ein eigenes Produkt kreiert, wie Sie durch gezieltes Sparen für Ihre eigene Sicherheit vorsorgen können. Fragen Sie einfach nach: „Gegensparen ohne BU“.

häufige Fragen

Ja, ich habe Interesse an einer Überprüfung meines Gesundheits­zustandes.

Theresa Wiegand

Gern berate ich Sie zu Ihren Möglichkeiten.
Rufen Sie mich bitte an

Gern bin ich als erste Ansprechpartnerin persönlich für
Sie da. Rufen Sie mich gern Montag bis Donnerstag von
09:00 – 12:30 Uhr und 13:30 – 18:00 Uhr an.

Telefon: 03641 384510

Oder schreiben Sie mir eine Nachricht.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Ihre Theresa Wiegand