„Im Beratungstermin die Erhöhung meiner Altersvorsorge besprochen. Habe ein gutes Gefühl und die Erkenntnis richtig gut versichert zu sein.”
– Sandra F. über die Beratung zur Altersvorsorge

Honorarberatung Erfurt

Honorarberatung in der Region

Mit unserem Beratungsangebot richten wir uns an Kundinnen und Kunden, welche an einer Honorarberatung in den Bereichen Finanzberatung und Vorsorgeberatung in Erfurt und Umgebung interessiert sind.

Auszug Wikipedia – Was ist eine Honorarberatung?

Honorarberatung versteht sich als eine Form der Vergütung derivativer Finanzdienstleistungen (Beratung und Vermittlung von Finanzprodukten).

Im engeren Sinne wird bei einer Honorarberatung eine Empfehlung bezüglich finanzieller Entscheidungen hergeleitet, dem Beratenem erläutert und diese Tätigkeit ausschließlich vom Beratenen durch ein Honorar entlohnt.

Thema einer solchen Beratung können Fragen zu Vermögensanlagen, Versicherungen, Darlehen und anderen Finanzprodukten sein, bis hin zu einer ganzheitlichen privaten Finanzplanung.

Die Vorteile der Honorarberatung

Transparenz und Vertrauen
Honorarberatung
Unter der Wasserlinie ist der Vergleich der versteckten Kosten von Provisions- und Honorartarif dargestellt.

Wie wirkt ein Honorartarif?

Beispiel Altersvorsorge
Sparrate: 200 € mtl. · Laufzeit: 35 Jahre · Zins: 6 %
Über­sicht
Netto­produkt
(Honorar)
Brutto­produkt
(Provision)
Vorteil
Ein­zah­lungen
84.000 €
84.000 €
Kosten
25.490 €
71.365 €
45.875 €
vor Steuer
222.654 €
117.271 €
105.382 €
nach Steuer
199.542 €
108.713 €
90.829 €
Vergleichsrechnung eines Sparplans
Zusammenfassend –
Altersvorsorge als Honorartarif

Spart jemand monatlich 200 € in einen Altersvorsorgevertrag und zahlt über eine Laufzeit von 35 Jahren 84.000 € in seinen Vertrag ein, kostet dies in einem Honorartarif 45.875 € weniger. Bezogen auf den Provisionstarif für so ein Produkt, entspricht dies gerade einmal 37 % der anfallenden Kosten.

Nach Steuerabzug stünde mit dem Honorartarif am Ende der Laufzeit eine Altersvorsorgesumme von 199.542 € zur freien Verfügung. Mit dem Honorartarif liegt der erwirtschaftete Ertrag somit fast 80 % höher, als beim Provisionsprodukt.

Ein Gutachten als Download

Beispiel Vermögensanlage

Einmalanlage: 100.000 € · Laufzeit: 35 Jahre · Zins: 6 %
Über­sicht
Netto­produkt
(Honorar)
Brutto­produkt
(Provision)
Vorteil
Einzah­lungen
100.000 €
100.000 €
Kosten
77.093 €
190.712 €
113.619 €
vor Steuer
556.126 €
209.730 €
346.396 €
nach Steuer
406.878 €
125.363 €
281.515 €
Vergleichsrechnung einer einmaligen Vermögensanlage
Zusammenfassend –
Vermögensanlage als Honorartarif

Wer einen Betrag von einmalig 100.000 € in einer Summe einzahlt, wird über eine Vertragslaufzeit von 35 Jahren im Rahmen eines klassischen Provisionstarifs 190.712 € an Kosten und Gebühren zahlen. Der tatsächliche Gewinn würde nach Abzug der Steuern gerade einmal 25.363 € betragen.

Mit der Wahl eines Honorartarifs kann bei den Kosten gehörig gespart werden. Über die Gesamtlaufzeit werden lediglich 77.093 € und somit gerade einmal 40,4 % der Kosten des vergleichbaren Provisionstarifs fällig.

Betrachtet man die Entwicklung der Anlagesumme, wird die Wirkung noch deutlicher. Nach Abzug der Steuern wird sie sich mit 406.878 € mehr als vervierfacht haben. Verglichen mit dem Gewinn aus dem Provisionsprodukt liegt der Ertrag beim Honorartarif somit mehr als 12x höher.

Mehr Details zu dem Beispiel als Download

FAQ

Deine Fragen, unsere Antworten

Die Bezahlung ist im Falle der Honorarberatung immer der Ausgangspunkt. Gleich zu Beginn werden die Rahmenbedingungen der Vergütung ausführlich besprochen. Berater*in und Kund*in verständigen sich, in welcher Form das Honorar gezahlt werden soll. Hierbei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Das Honorar kann z.B. als Aufwandspauschale, als Stundensatz oder auch ein vermögensabhängiges Jahreshonorar sein. Die gewählte Bezahlvariante wird dann in einem Honorarvertrag geregelt, welchen beide Parteien unterschreiben. In der Regel wird das Honorar nach Abschluss der Beratung per Lastschrift eingezogen. Jedoch ist auf ausdrücklichen Kundenwunsch auch die Bezahlung per Rechnung möglich.

Die Kosten richten sich nach der gewählten Honorarform ab. Dies können ein Stundenhonorar, ein vermögensabhängiges Honorar, eine aufwandsabhängiges Pauschalhonorar, ein sogenanntes Performancehonorar oder auch eine Honorar-Flat sein. Wir erheben einen Stundensatz von 150 € netto und verrechnen die angelaufene Beratungszeit bei Vertragsabschluss mit der Einrichtungsgebühr.

Das vermögensabhängige Honorar beträgt zw. 0,3 % p.a. (ab 1 Mio. Anlagesumme) und 2 % p.a. Für einige unserer Beratungsprodukte bieten wir Pauschalhonorare an: „Überprüfung Gesundheitszustand“ für 87 € brutto, „Traumzeitplanung“ für 117 € brutto, „Sicherung Lebensqualität“ für 97 € brutto.

Unser Anspruch und unser Wunsch sind die Zufriedenheit unserer Kund*innen mit unserer Beratungsleistung. Weil wir dafür einstehen, bieten wir allen Kund*innen eine Zufriedenheits- und Nutzengarantie. Solltest Du nach der Beratung nicht zufrieden sein oder keinen Nutzen daraus ziehen können, erstatten wir Dir Dein bereits gezahltes Honorar bzw. erlassen Dir Deine Schuld.

Dies denken tatsächlich viele Kunden. Dabei stellt sich zunächst einmal die Frage, ab wann man überhaupt zu den „Reichen“ zählt. Früher zählte man bereits dazu, wenn man mehr Guthaben als Schulden hatte.

Im Hinblick auf den Vermögensaufbau empfehlen wir immer den Weg der Honorarberatung. Als Kunde kommt man hierbei immer nachweislich günstiger weg. Die genauen kurzfristigen Kosten sowie die langfristigen Ersparnisse ermitteln wir für Dich im Rahmen der konkreten Beratung. Dies erlaubt es Dir, eine fundierte und sinnvolle Entscheidung zu treffen.

Auch für den Fall, dass das vereinbarte Honorar für Dich nicht auf einen Schlag zu bezahlen ist, findet sich eine Lösung. In Sonderfällen bieten wir Ihnen Abzahlmodelle mit bis zu 3 Jahren Laufzeit an.

Grundsätzlich ist jedes Produkt, welches sich zum Vermögensaufbau eignet, auch als Honorartarif darstellbar. Dies betrifft auch den Aufbau von Sachvermögen, etwa in Form eines Immobilienkredits.

Im Bereich der sogenannten biometrischen Risiken, also z.B. der privaten Krankenversicherung oder der Berufsunfähigkeitsversicherung, befindet sich das Angebot an geeigneten Produkten noch in den Kinderschuhen. Und auch bei den Sachversicherungen (Hausrat, Haftpflicht, Unfall…) blieben unsere Recherchen nach sinnvollen Honorartarifen bisher ohne positives Ergebnis. (Stand Juni 2018)

Den gewählten Beispielen haben wir unser Lieblingsmakler Weltportfolio zugrunde gelegt, welcher sich aus ETFs und Dimensional Funds zusammensetzt und eine Risikostruktur von 60% Risiko (Aktien) und 40 % Sicherheiten (Anleihen) besitzt.

Falls Du als Erfurter eine Honorarberatung in den Bereichen Vermögensaufbau, Altersvorsorge o.ä. haben möchtest, nimm gern zu uns Kontakt auf. Der Termin kann dann Online von zu Hause aus, bei Dir zu Hause, im Büro oder in unseren Geschäftsräumen in Erfurt stattfinden.

häufige Fragen

Deine Frage war nicht dabei?

Robert Peukert

Ruf mich bitte an

Gern bin ich als erster Ansprechpartner persönlich für
Dich da. Ruf mich gern Montag bis Donnerstag von
09:00 – 12:30 Uhr und 13:30 – 18:00 Uhr an.

Telefon: 03641 384510

Oder schreib mir eine Nachricht.

Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Herzlichst,

Robert Peukert